Ridin` Down To Hell

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Cosplay
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    lail
    - mehr Freunde




  Links
   Die Hon-Con-Homepage
   Die Homepage der YaYuCo
   Das Forum der Tanzgruppe Ichigo
   Animestreet - eine Seite rund um Manga und Anime



http://myblog.de/nash

Gratis bloggen bei
myblog.de





Zum Greifen nah...

...und doch so unerreichbar fern...

...und je länger das dauert, desto weiter treibt es weg...

Ob ich mir ein Floß bauen und hin rudern kann...?
14.12.06 14:32


Werbung


WW - Wundervolles Wochenende

Was gibt es Besseres, als mit einem Kollegen Sushi essen zu gehen, seine Katzen zu vlauschen, PS2 mit ihm zu spielen bis die Finger bluten und es sich einfach mal gut gehen zu lassen...?
Selten war ich nach einem Wochenende so entspannt!

Nur leider ist heute schon wieder Dienstag...
5.12.06 14:12


Megaherz - Schlag zurück

Ich hab Dir schon oft gesagt, Du läßt Dir zu viel gefallen
Hör endlich auf, wie viel tiefer willst du eigentlich noch fallen?
Du musst endlich wieder lernen, aufrecht wie ein Mann zu gehn
Wie viel länger willst du noch bis zum Hals in Scheiße stehn?

Komm steh auf, beweg Deinen Arsch,
Komm steh auf und setz Dich in Marsch,
Nimm Dein Leben in die Hand, zieh in den Kampf, steh endlich auf
Was sind schon ein paar Narben mehr, nimm sie in Kauf
Mach die Augen auf
Mach die Augen auf

Ich weiß, Du hast ein gutes Herz und das weiß auch der Rest
Und jeder hier weiß, dass Du Dir viel gefallen läßt
Ich sehe Deine Freunde wie sie schmarotzen
Ich sehe, dass Du leidest und ich finde es zum Kotzen

Komm beweg Dich, beweg Deinen Arsch
Komm beweg Dich, beweg Deinen Arsch
Nimm sie auseinander, Stück für Stück
Zerbrich ihnen das Genick
Komm schlag zurück, go go go go
Schlag ihnen ins Gesicht, go go go go
Dich zerbricht man nicht, go go go go
Komm schlag zurück, go go go
Zeig ihnen, dass man Dich nicht zerbricht

Diese Welt ist schlecht, und das sind die Leute
Wo Härte regiert, wird Milde leichte Beute
Die biblische Blüte blühte, wandert in die Tüte
Werf sie auf den Müll, weils irgendwer so will
Komm steh auf, du kannst es schaffen
Erkenne ihre Tricks, schlag sie mit ihren eigenen Waffen
Zeig ihnen wer Du bist
Zeig ihnen, dass man Dir nicht ungestraft auf die Seele pißt
Nicht länger sollst Du wie ein Schaf zur Schlachtbank gehn
Höchste Zeit aufzustehn, den Spieß umzudrehn
Ich sehe Deine Feinde, sie sind verwirrt
Ich sehe die Angst in ihren Augen, sie sind verwirrt

Komm beweg Dich, beweg Deinen Arsch
Komm beweg Dich, beweg Deinen Arsch
Nimm sie auseinander, Stück für Stück
Zerbrich ihnen das Genick
Komm schlag zurück, go go go go
Schlag ihnen ins Gesicht, go go go go
Dich zerbricht man nicht, go go go go
Komm schlag zurück, go go go
Zeig ihnen, dass man Dich nicht zerbricht

Nimm sie auseinander, Stück für Stück
nimm sie auseinander...

Komm schlag zurück, go go go go
Schlag ihnen ins Gesicht, go go go go
Dich zerbricht man nicht, go go go go
Komm schlag zurück, go go go go
Komm schlag zurück!
1.12.06 13:41


Feige...

Wie kann man nur so feige sein..?
Jegliche Konfrontation scheuen, nur damit _ja nichts_ passiert. Dass man das Ganze dadurch noch schlimmer macht...? Warum sieht man das nicht?
Es wird mehr, immer und immer mehr. Wenn man sich nicht wehrt, wird man zugeschüttet, bis man unter der Last zusammenbricht. Aber bloß niemanden verärgern, das könnte ja ungemütlich werden!
Warum nur sind manche Menschen so feige...?
1.12.06 13:26


Die große anonyme Masse

Wie immer gehe ich durch die Gänge meiner Arbeitstätte, betrachte die kahlen weißen Wände, die man versucht hat, mit geschmacklosen Bildern zu verschönern. Ich bin früh dran, also begegnet mir keiner auf dem Weg. Gut so, wie ich finde.
Denn egal, wie oft ich jemandem begegne, ich bin freundlich, sage "Guten Morgen" oder "Mahlzeit" oder "Schönen Feierabend"...aber meine ich das auch so?
Diese Menschen sind mir egal.
Sie laufen an mir vorbei, ohne dass ich sie wirklich wahrnehme. Und sie nehmen mich nicht wahr. Man grüßt halt - wenn man denn eine Antwort bekommt. Ist ja auch eigentlich höflich.
Aber im Grunde sind sie leere Hüllen, maskierte Schatten, nicht mehr, und kaum biege ich um eine Ecke, sind sie mir auch schon aus dem Sinn.
Nahestehende Personen sind mir nicht aus dem Sinn.
Aber sind sie für einen nicht auch nur maskierte Schatten? Wie oft denkt man bewusst an jemanden, ruft sich sein Gesicht ins Gedächtnis, versucht, sich an die schönen Momente, an das, was man von der einen Person kennt, ins Gedächtnis zu rufen?
Die Erinnerung kommt, wenn sie kommt. Auch ich nehme mir nicht die Zeit, mal fünf Minuten zu sinnieren und an die zu denken, die mir eigentlich wichtig sind. Zuviel Streß, zuviel Arbeit.
Dabei sind sie mir doch wichtig, oder nicht...?

Und dann, wenn die Erinnerung da ist, weil mir irgend etwas in die Hände fiel, oder ich irgend etwas gehört habe, stelle ich fest, wie fremd mir meine Freunde doch eigentlich sind. Wie wenig ich über sie weiß.

Man sollte mehr Zeit miteinander verbringen, oder sich zumindest mehr Gedanken umeinander machen. keine Fragestunde, sondern einfach etwas miteinander machen, etwas erleben. So kann man sich am Besten kennen und verstehen lernen.
27.11.06 09:42


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung